Anschauliche Quantentheorie: Eine Einführung in die Moderne by Dr. Pascual Jordan (auth.)

By Dr. Pascual Jordan (auth.)

Show description

Read or Download Anschauliche Quantentheorie: Eine Einführung in die Moderne Auffassung der Quantenerscheinungen, 1st Edition PDF

Best quantum theory books

Mathematical Foundations of Quantum Mechanics

Mathematical Foundations of Quantum Mechanics was once a progressive ebook that brought on a sea switch in theoretical physics. right here, John von Neumann, one of many major mathematicians of the 20 th century, indicates that groovy insights in quantum physics could be bought by means of exploring the mathematical constitution of quantum mechanics.

The Quantum World: Your Ultimate Guide to Reality's True Strangeness (New Scientist: The Collection Book 3)

Quantum physics has consistently been a resource of puzzle and pleasure. it's mysterious since it defies logic: a global the place atoms exist in locations without delay, cats are at the same time lifeless and alive, and debris show a wierd type of telepathy. it's a satisfaction simply because we've realized to govern those unusual phenomena.

Additional info for Anschauliche Quantentheorie: Eine Einführung in die Moderne Auffassung der Quantenerscheinungen, 1st Edition

Sample text

Die Grundexperimente der Quantenphysik. 18 entspricht offenbar (14): Die elektrische Feldstarke der Primarwelle bringt die Elektronen zum Mitschwingen (in der Richtung des elektrischen Vektors), wodurch sie zur Emission von Kugelwellen kommen. Eine, unmittelbare Anwendung von (17) auf den COj\1PTON-Effekt verbietet sich durch die charakteristische quantenphysikalische Tatsache der richtungsabhangigen Verschiedenheit der Streufrequenz 'V' von der Primarfrequenz 'V. /v3 legt es jedoch nahe, anzunehmen, daB der quantenphysikalisch exakte Wert 1(8, #) der Streuintensitat nach Division mit 'V'3 iibereinstimmt mit der klassisch berechneten GroBe I (#)/'V 3 • N ach (17) gewinnen wir aber aus 1(0, {}) I ({}) v3 -V-'3- (IS) die DIRAcsche F ormel 1(8 0) ,.

Konnen 1 ; sie hat die GroBenordnung I sec. ber im Weltraum in den von den Astrophysikern untersuchten N ebeln dar, fur welche zum Teil Zeitdauern von etwa10 4 sec fUr die mittlere Pause zwischen zwei ZusammenstoBen errechnet werden. Dnter solchen Verhaltnissen 'mussen auth metastabile Atome ihre Anregungsenergie praktisch stets durch spontane Emission verausgaben; und es treten deshalb als zum Teil sogar starkste Linien in N ebelspektren gerade gewisse verbotene Linien mit metastabilem Ausgangsterm der Emission auf (BOWEN).

4. Dynamik der Quantelung. I. Linienbreiten. Es hat sich im obigen aus den quantenphysikalischen Erfahrungen betreffs der stationaren Zustande und der mit ihnen verkniipften Strahlungsreaktionen ein Ges~mtbild herauskristallisiert, das zwar schroff abweicht von klassischen Vorstellungen, das aber doch von wunderbarer Einfachheit ist. Hat man sich mit dem geschehenen Bruch mit klassischen Bildern abgefunden, so konnte man geradezu die EinfUhrung der quantenphysikalischen Diskontinuitaten als eine erhebliche Vereinfachung und Primitivierung der Sachlage ansehen.

Download PDF sample

Rated 4.43 of 5 – based on 5 votes